Die E-Mail Adresse '' wurde für den Newsletterversand registriert.
Wir würden dich gerne persönlich ansprechen und zu deinem Geburtstag überraschen. Bitte trage hier deinen Namen und Geburtsdatum ein.
Deine Daten geben wir nicht an Dritte weiter und du kannst dich selbstverständlich jederzeit wieder abmelden.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Gelnägel entfernen

Gelnägel entfernen

Gelnägel entfernen – Wann Sie sich von den Kunstnägeln trennen sollten

Sie sehen gepflegt aus, lassen sich mit zahlreichen Motiven gestalten und sind eine echte Hilfe, um sich das Nägelkauen abzugewöhnen – die Rede ist von Gelnägeln. Doch irgendwann wird es auch für die schönste Nailart Zeit, einem neuen Design oder dem natürlichen Fingernagel Platz zu machen. Spätestens jetzt stellt sich die Frage, wie sich Gelnägel entfernen lassen. Wir informieren Sie in diesem Beitrag ausführlich darüber, welche Methode sich am besten für die Entfernung eignet.

Doch zuvor möchten wir uns mit den Gründen beschäftigen, warum Gelnägel überhaupt entfernt werden. In der Regel sind Gelmodellagen nach ca. 4 Wochen herausgewachsen und sollten erneuert werden. Doch bevor ein neues Design aufgebracht werden kann, muss die Nageldesignerin zuerst die alten Gelnägel entfernen. Haben Sie sich stattdessen entschieden, in Zukunft keine künstlichen Nägel mehr zu tragen, können Sie diese komplett herauswachsen oder mechanisch entfernen lassen. Verschiedene Gründe für eine solche Entscheidung sind beispielsweise eine plötzliche Allergie oder Unverträglichkeit, eine neue Arbeitsstelle, die keine Kunstnägel gestattet sowie ein zu hoher Kosten- bzw. Zeitaufwand für das regelmäßige Auffüllen der Modellage.

Nagelstudio oder DIY – Welche Vor- und Nachteile bieten beide Methoden?

Sie möchten Ihre Gelnägel selbst entfernen, weil Sie kurzfristig keinen Termin im Nagelstudio bekommen haben? Oder haben Sie das notwendige Material bereits Zuhause und möchten Kosten sparen? Dann kann eine Entfernung in Eigenregie durchaus sinnvoll sein. Beachten Sie dabei jedoch die hohen Hygienestandards, die beim Gelnägel entfernen eingehalten werden sollten. Haben Sie wenig Erfahrung im Umgang mit Gelmodellagen, sollten Sie diese Prozedur besser einem Profi überlassen. Denn im Nagelstudio kümmern sich erfahrene und geschulte Nageldesigner/innen darum, Ihre Naturnägel sicher von der Gelmodellage zu befreien. Obwohl die Kosten im Vergleich zur DIY-Variante höher sind, können Sie sich bei guter Arbeit auf eine schonende Behandlung Ihrer natürlichen Fingernägel verlassen.

Dank gründlicher Vorbereitung lassen sich Gelnägel sicher entfernen

Möchten Sie Ihre Gelnägel entfernen, ist eine gute Vorbereitung unerlässlich. Planen Sie für die Behandlung ausreichend Zeit ein und beachten Sie auch, dass die natürlichen Nägel danach meist empfindlich und weich sind.

Desinfizieren Sie als erstes Ihre Hände und Nägel, um einer etwaigen Infektion vorzubeugen. Sind Ihre Gelnägel zusätzlich zur Modellage mit Nagellack verziert, entfernen Sie diesen mit herkömmlichem Nagellackentferner. Außerdem empfehlen wir die Verwendung eines Pro Pushers, um überschüssige Nagelhaut zu lösen. Reiben Sie die Haut mit Nagelöl oder Handcreme ein. Sind alle Vorbereitungen abgeschlossen, können Sie mit der Entfernung der künstlichen Nägel beginnen.

Das benötigen Sie zur Entfernung von Gelnägeln

Obwohl die Vorbereitungen bereits geschildert wurden, möchten wir noch auf das notwendige Nailart Werkzeug bzw. Material hinweisen, das Sie beim Gelnägel entfernen benötigen. Für eine saubere und sichere Behandlung empfehlen wir:

Legen Sie sich die Produkte gut greifbar an Ihrem Arbeitsplatz zurecht und fahren Sie nach der Vorbereitung mit dem Entfernen der Gelnägel fort.

Schritt für Schritt Anleitung: Gelnägel entfernen

Wenn Sie Ihre Gelnägel entfernen, ist im Vergleich zur Gelmodellage zwar nur wenig Material notwendig, doch ebenso fachliches Know-how und Erfahrung. Aus diesem Grund empfehlen wir auch an dieser Stelle noch einmal, die Behandlung nur für Profis – oder in einem guten Nagelstudio.

Kürzen Sie die Gelnägel im ersten Schritt soweit wie möglich und feilen Sie mit einer groben Feile auch die oberste Gelschicht an. Je näher Sie dem Naturnagel kommen, umso feiner sollten Sie die Feilkörnung wählen und auch den Druck immer geringer ausfallen lassen. Nutzen Sie auch grobe und feine Schleifblöcke – sogenannte Buffer. Damit lässt sich die Entfernung noch weiter verfeinern und Sie verhindern grobe Rillen oder Beschädigungen des natürlichen Fingernagels.

Versuchen Sie eine hauchdünne Gelschicht auf der Nagelplatte zu belassen und entfernen Sie den Nagelstaub mit einer Staubbürste. Grundsätzlich sollten Sie die Naturnägel in den nächsten Wochen möglichst kurz halten, um sich an das neue Nagelgefühl zu gewöhnen. Ist das Entfernen der Gelnägel gelungen, benötigen Haut und Fingernägel eine extra Portion Pflege – am besten mit Nagelöl und einer reichhaltigen Handcreme.